Es geht wieder Los!!!

 

Dank allen Teilnehmern

 

Die St. Barbara Bruderschaft feierte traditionell die Kirmes in Alsweiler.

 

 

 

Im vorigen Jahr musste der Kirmesmontag wegen Corona ausfallen. Dieses Jahr, am 27.09.2021 jedoch wurde wieder die Kirmes gefeiert.

 

Vorweg kann festgehalten werden, die St. Barbara Bruderschaft liegt mit ihrem Kirmesmontagsprogramm genau richtig und fördert damit die Tradition in Alsweiler.  Die Trachtenträger trafen sich um 08.50 Uhr hinter der Kirche. Von hier aus zogen sie in kleinem Zug feierlich in die Kirche ein.

 

Die HL. Messe wurde vom Präses der Bruderschaft Pfarrer Wolfgang Breininger gefeiert, Konzelebrant war Pastor Volker Teklik. Die Mitglieder der St. Barbara Bruderschaft übernahmen den Altar- und Lektorendienst und verlasen das Einfahrtgebet und das Ausfahrtgebet.

 

Musikalisch umrahmte eine Abordnung des Männergesangverein Alsweiler unter Leitung von Wolfgang Trost die Hl. Messe. Für den Kirchenschmuck sorgte die Küsterin Magdalena Theobald. Zum Abschluss der HL. Messe dankte Präses Pfarrer Breininger allen, die die Messe mitgestalteten und lud dann zum Frühschoppen ein, und zwar dorthin “...wo die Gebetbücher Henkel haben…“.

 

Und so traf man sich etwas später zum Frühschoppen in der Cafeteria der Sporthalle. Herbert Schreiner, 2.Vorsitzender der St. Barbara Bruderschaft Alsweiler, begrüßte in der Cafeteria die Gäste, unter ihnen Landrat Udo Recktenwald, Ortsvorsteher Theo Neis, Pastor Volker Teklik und Präses Wolfgang Breininger. Er bedankte sich bei ihnen und allen Anwesenden für ihr Kommen.

 

Einen Gruß sagte er auch an den erkrankten und deshalb nicht anwesenden 1.Vorsitzenden Helmut Rauber und wünschte gute Besserung.

 

Der Musikgemeinschaft Alsweiler-Marpingen unter Leitung von Franz-Rudolf Hoffmann dankte er für ihr Mitwirken, denn ohne ihre Musik sei ein solcher Frühschoppen nicht vorstellbar.

 

Mit Gesprächen, Musik und Gesang wurde ein fröhlicher Frühschoppen gefeiert.

 

Der Höhepunkt war dann das Anstimmen des Steiger-Liedes, jeder Gast erhielt auf Kosten der Bruderschaft Alsweiler einen Schnaps, mit welchem danach auf das gegenseitige Wohl angestoßen wurde.

 

Dank des unermüdlichen Einsatzes von Ilonas Team gab es keinerlei Probleme mit der Flüssigkeitszufuhr und auch die Zufuhr fester Nahrung war gesichert.

 

Als Fazit halten wir fest: Gemeinsamkeit ist die beste Grundlage für schönes Feiern und wir vertrauen darauf, dass diese Gemeinsamkeit bei uns noch lange Tradition haben wird.